zurück zu kommentierten Literaturliste

Barbara Meier

Robert Schumann

rororo-monographien

Reinbek bei Hamburg 1995

 
Die Monographie von Barbara Meier versucht den Menschen Robert Schumann aus seinen Selbstzeugnissen, also auch aus der Musik heraus, zu verstehen. Im Text werden viele Werke biographisch analysiert und interpretiert. Dieser Ansatz macht das Buch aber für musikalisch weniger versierte Leser - zu denen ich mich (trotz PH-Studium mit Hauptfach Musik) zähle - teilweise schwer zugänglich, zumal wenn dem Leser zu den besprochenen Werken die Klagvorstellung fehlt. Trotz dieses Mangels gelingt es Barbara Meier sehr gut, ein einfühlsames Bild der komplexen und schwierig zu fassenden Persönlichkeit Robert Schumanns zu zeichnen.

 

Empfehlungen:

  • Dieses Buch ist für Hauptschüler ungeeignet. (Allerhöchstens Auszüge können auf AB o.ä. angeboten werden)

  • Fachfremd unterrichtende KollegInnen sollten entweder über die musikalisch-interpretierenden Passagen schnell hinweg lesen oder sich jeweils zum besprochenen Werk eine Aufnahme anhören.

  • Für Schumann-Profis dürfte der konsequent durchgehaltene Ansatz aber manch neuen Blick freigeben.

zurück zu kommentierten Literaturliste