Tagebuch der 7b

Das Web-Tagebuch der 7b

Mittwoch, 16. November 2005
Freitag, der 11. November 2005

Der Unterricht am 11.November 2005 war sehr interessant.
In der ersten Stunde hatten wir Geschichte, mit Frau Eggert.
Zuerst haben wir ein bisschen über die Adligen aus dem Mittelalter geredet, dass waren ungefähr zehn Minuten.
Als wir fertig waren, hat Frau Eggert uns ein Blatt ausgeteilt, da waren drei gleiche Bilder und die mussten wir ausschneiden aber noch nicht einkleben, denn wir mussten erst etwas abschreiben dann durften wir es einkleben, als wir es eingeklebt hatten ist Fr. Eggert ein paar Minuten früher gegangen als sonst.
In der zweiten Stunde hatten wir Englisch mit Hr. Dürring.
Zuerst hatte Herr Dürring etwas wiederholt, weil es ein paar nach zwei, drei tagen es immer noch nicht kapiert haben aber dann haben es doch noch alle kapiert. Als Herr Dürring fertig, war mussten wir vorlesen (auf Englisch), aber wir wurden nicht fertig mit vorlesen, aber wir hatten ihn ja in der letzten Stunde noch mal.
In der Dritten Stunde kam Herr Klein, er musste erst einmal fünf Minuten warten, weil alle über die Hausaufgabe geredet haben, dann aber konnte er anfangen mit dem Unterricht.
Nun mussten wir das Lern-Heft herausholen und etwas abschreiben; als wir fertig waren hatte Herr Klein uns etwas erklärt, dann mussten wir die Aufgaben dazu ausrechnen.
Nun war große Pause.
Nun war wieder eine Stunde Mathe angesagt, aber da mussten wir nur weiter rechnen. Gut die Stunde war geschafft. Aber dass beste kommt heute noch, denn Frau Eggert hatte gesagt, dass heute eine Studentin uns unterrichtet. Da haben wir uns alle ganz arg angestrengt leise zu sein.
Die Studentin hieß Frau Müller, sie hatte sich vorgestellt wer sie ist, dann hatte sie gesagt, dass wir uns Namensschilder machen sollen. Frau Müller hatte uns gefragt, wie die Ritter früher gelebt haben, nach der Frage haben fast alle gestreckt und eine Antwort gesagt. Dann hatte Frau Müller an jeden ein Blatt ausgeteilt. Wir mussten es ausfüllen. Als fast alle fertig waren, hatten wir es gemeinsam verbessert. Nun war die Stunde aus.
In der letzten Stunde hatten wir Herr Dürring. Wir mussten etwas schreiben, Herr Dürring ist herumgelaufen und hatte die Hausaufgaben angeschaut und hatte noch einen Plus-Punkt hingemacht. Als eine Schülerin sagte: „Ich bin fertig Herr Dürring“, ist Herr Dürring zum Pult gelaufen und hatte eine
Folie auf den Tageslichtprojektor gelegt, zum Glück kam nach nur zehn Minuten das Klingeln und halle hatten hastig ihr Zeug aufgeräumt und sind ins WOCHENENDE gegangen.

Kevin Peyerl

Anmelden